05144 / 606 4310      

R2V-Roadster Blog

R2V Logo Site

 

Die Ausgangsbasis: Eine BMW R 80 RT Monolover aus dem Baujahr 1989!

Die Idee: Clean, puristisch, reduziert - weg vom alten Design der Zweiventil-Boxer, hin zu einem echten Café-Racer bzw. Roadster-Look! 

Das Rezept: Alles überflüssige wird entfernt! Alle alten Bauteile werden komplett überarbeitet (Lackierung, Beschichtung, Motor, Lager, Dichtungen usw.). Moderne Komponenten (Fahrwerk, Elektrik, Beleuchtung, Bremse) ersetzen die alten Bauteile.

Das Ergebnis: Die BMW R2V-ROADSTER von Vintage Motorcycles!

 

Das R2V-Basismotorrad

Die Ausgangsbasis für unser Projekt ist eine BMW R 80 RT aus dem Baujahr 1989. Mit einer laufleistung von 54.500 Km ist das Motorrad technisch in einem guten Zustand. Dennoch erfolgt eine komplette Überholung von Motor, Getriebe und Endantrieb. Dem alter entsprechend, zeigen alle Bauteile z.T. deutlich Gebrauchsspuren. Daher werden alle Antriebsteile neben der technischen Überholung neu beschichtet. Zudem werden Rahmen und Schwinge nach unserer Umarbeitung neu lackiert.

BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT

 

Die Demontage beginnt...

Zu Beginn erfolgt die Demontage aller Bauteile, die für den nachfoglenden Umbau nicht mehr benötigt werden. Dazu zählen die Verkleidung, der Heckrahmen, die Sitzbank, der Lenker und die obere Gabelbrücke, das hintere Federbein sowie Beleuchtung und die gesamte Elektrik.

BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT

 

Die Demontage geht in die zweite Runde...

Nebend der weiteren Demontage aller überflüssigen Bauteile wird in diesem Arbeitsschirtt die finale Länge der Telegabel (front) ermittelt. Anschließend werden die Standrohre und die Gabelfedern entsprechend gekürzt und umgearbeitet. Die alten Gabelfedern werden durch progressive Federn ersetzt.

BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT

 

Umbau von Rahmen und Tauchrohren (Telegabel)

Nachdem der Antrieb (Motor, Getriebe, Endantireb) komplett ausgebaut wurde, beginnen die Umbauarbeiten am Rahmen. Das Ziel ist eine möglichst cleane Optik, welche auf alle überflüssigen Halterungen und Aufnahmen (z.B. für den Batterie- und Luftfilterkasten) verzichtet. Die Trägerplatte (links, auf Höhe der Schwingenaufnahme) für Auspuff, Heckrahmen und Sozius-Fußrasten wird entfernt, da das neue Rahmenheck und die neue Abgasanlage diese nicht mehr als Halterung benötigen. Die Trägerplatte auf der rechten Seite wird lediglich gekürtzt, da diese noch für die Montage des originalen Fußbremshebels benötigt wird. Die Aufnahmen an den Rahmenrohren für Schutzblech, Batterie- und Luftfilterkasten werden ebenfalls entfernt. An den Tauchrohren der Telegabel werden die Halter für den Gabelstabilisator abschliffen, um die Montage des Frontfenders zu erleichtern.

BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT

 

Beginn der Montage des Front-Ends

Nach dem Umbau und der Sandstrahlung von Rahmen und Schwinge wurden die Teil in glanz-schwarz lackiert. Die umgearbeiteten Tauchrohre, die untere Gabelbrücke (original),  sowie diverse Anbauteile (Schalthebel, Bremshebel usw.) wurden schwarz pulverbeschichtet. Die obere Gabelbrücke wird durch eine CNC-gefräste Performance-Gabelbrücke aus Aluminium ersetzt. Die ebenfalls frisch beschichteten Felgen tragen nun die legendären Firestone-Ballon-Reifen im 1920er-Look.

BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT

 

Montage Chassis - Lenker, Gabel, Endantrieb, Räder, Fahrwerk

Der Lenker, die Riser, Brems- und Kupplungshebel sowie der Gasgriff werden durch neue Bauteile ersetzt. Moderene Taster von Motorgadget ersetzen die originalen Schlatereinheiten. Die vorderen Blinker und die Spiegel wandern an die Lenkerenden und stammen ebenfalls von Motogadget. 

BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT

Der Hinterradantrieb wird komplett überholt, wobei alle Getriebelager und Dichutngen erneuert werden. Das Getriebegehäuse wurde mit schwarzem Strukturlack ("Wrinkel-Finish") beschichtet, die Hinterradschwinge wurde dem Rahmen entsprechend schwarz lackiert. Das originale Federbein wird durch ein in Höhe, Druck- und Zugstufe einstellbares Federbein von YSS ersetzt. Die Tauchrohre wurden nach der Umarbeitung schwarz pulverbschichtet, die Standrohre und Gabelfedern sind um 8 cm gekürtzt. Ein moderner LED-Hauptscheinwerfer mit Tagfahrlicht ziert nun die Front der BMW. 

BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT

 

Überholung Vorderradbremse

Die einkolben Brembo-Doppelscheibenbremse der Vorderachse bleibt erhalten und wird komplett überholt. Die Bremssättel wurden neu lackiert, alle Dichtungen erneuert und die Schrauben und Bremsbackenstife neu verzinkt. Schwarze Stahlflexbremsleitungen ersetzen die alten Bremsleitungen. 

BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT

  

Vergaser-Überholung

Die orginalen Bing-Vergaser der BMW R 80 RT bleiben bestehen und werden daher komplett überholt. Dazu werden die Vergaser gänzlich demontiert und alle Bauteile im Ultraschallbad gereinigt. Alle Dichtungen und die Membranen werden erneuert. Der originale Luftfilterkasten entfällt zugunsten von K&N Sportluftfiltern. Um die Anzahl der Bowdenzüge zu minimieren wird der originale Choke-Versrteller am Lenker durch zwei direkte Versteller an den jeweiligen Vergasern ersetzt.

BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT

 

Das Roadster Heck - Rahmen, Sitzbank, Beleuchtung, Kennzeichenhalter

Die gesamte Heckkonstruktion der R 80 RT, bestehend aus Rahmen, Sitzbank und Beleuchtung, wird für den Umbau ersetzt. Dafür kommt ein eigens für die Monolever-Modelle angefertiger Heckrahmen der Firma Walzwerk zum Einsatz. Dazu passend, ziert nun eine Café-Racer Sitzbank die Heckpartie der BMW R2V-Roadster. Der gefräste Kennzeichenhalter wird direkt unter dem Heckrahmen montiert. Auf ein herkömmliches Rücklicht wird zugunsten einer cleanen Optik verzichtet. Hier kommen die wohl kleinsten, zugelassenen LED-Blinker inkl. Rücklichtfunktion von Kellermann (Modell Atto) zu Einsatz.

BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT

   

Getriebe-Überholung

BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT
BMW R 80 RT

Wir nutzen Cookies und Google Webfonts. Mit der weiteren Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies und Google Webfonts verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden